JVA Volkstedt


Die JVA Volkstedt

wurde 1942 als Arbeitslager in Barackenbauweise auf dem Gelän

de der damaligen Mansfeld AG errichtet. In der Zeit von 1944 bis 1945 wurde diese Liegenschaft als Kriegsgefangenenlager genutzt. Nach dem 2. Weltkrieg fungierte das Gelände als  „ Quarantänel

ager „ genutzt für Flüchtlinge und Umsiedler. Ab 1947 befand sich auf dem Gelände der Anstalt ein Haftarbeitslager der Justiz, das im Jahr 1951 in die Zuständigkeit des Ministeriums des Innern überführt wurde.

Von 1968 bis 1976 erfolgte die Nutzung der Anstalt als Arbeitserziehungskommando. In der Zeit von 1972 bis 1976 wurde die Anstalt bei voller Belegung umgebaut bzw. einzelne Unterkunftsgebäude ( ebenfalls in Barackenbauweise ) neu gebaut. Hierzu zählen acht Hafthäuser, die Küche, die Wäscherei und die Krankenstation.

1974 wurde die Anstalt in Volkstedt Strafvollzugseinrichtung für den erleichterten Vollzug von Freiheitsstrafen. Die Einrichtung wurde durch den Bau eines weiteren Hafthauses und des Verwaltungsgebäudes erweitert und entsprach damit dem heutigen Erscheinungsbild.

Am 01.September 1982 wurde die Untersuchungshaftanstalt Eisleben aus dem Zuständigkeitsbereich des Kreisamtes der Polizei ausgegliedert und als nachgeordnete Untersuchungshaftabteilung der Strafvollzugseinrichtung Volkstedt angegliedert.

Mit Änderung des Vollstreckungsplanes wurde die Abteilung Eisleben für 30 weibliche Gefangene zum 31.10.2009 geschlossen. Im Jahr 2010 wurde die ehemalige eigenständige Justizvollzugsanstalt Naumburg in die Justizvollzugsanstalt Volkstedt eingegliedert und als Außenstelle Naumburg geführt, welche später ebenfalls geschlossen wurde.

Die Justizvollzugsanstalt ist eine Anstalt des geschlossenen Vollzuges für männliche Straf – und Abschiebegefangene mit einer Straflänge von 2 Jahren. Ebenso werden Ersatzfreiheitsstrafen, Erzwingungs,- oder Ordnungshaft vollstreckt. Weiterhin verfügt die Justizvollzugsanstalt über eine Abteilung des offenen Vollzuges.

 

Beschäftigung und Ausbildung:

  • Polsterei
  • Schlosserei
  • Innova – Übungswerkstätten
  • Arbeitstherapie
  • Mifa – Fahrradproduktion
  • Bau -  und Hofkolonne
  • angemessene Beschäftigung
  • Haus,  -Küchen, -Kammer und Wäschereiarbeiter
  • für die Gefangenen der Abteilung des offenen Vollzuges stehen Beschäftigungsmöglichkeiten außerhalb der Anstalt zur Verfügung

Sport und Freizeit

Sport

  • neben der Multifunktionssportanlage stehen dem Gefangenen eine neu errichtete Turnhalle für sportliche Betätigung, wie Volleyball, Fußball, Badminton, Basketball, Tischtennis usw. zur Verfügung.
  • Turniere gegen ansässige heimische Sportvereine
  • weiterhin können geeignete Gefangene in dem komplett eingerichteten Kraftsportraum trainieren.
  • mehrfach im Jahr nehmen die Gefangenen an landesoffenen Turnieren unter den Justizvollzugsanstalten im Land Sachsen Anhalt teil bzw. sind selbst Ausrichter eines  Events

Freizeit

über den sozialen Dienst werden einige soziale Trainingsmaßnahmen, z.Bsp. Kreativzirkel, angeboten

überdies verfügt die Justizvollzugsanstalt Volkstedt seit vielen Jahren über einen Aquarienzirkel und einer  gut ausgestattenden Bibliothek

  • verschiedene kirchliche Veranstaltungen
  • Schuldnerberatung
  • Familienbesuche
  • Fremdsprachenangebote

Quellen: Geschichte der JVA Volkstedt: Empfehlungen für eine Justizvollzugsreform Sachsen – Anhalt vom 13.01.2012

Lindrath

Vorsitzender OV Volkstedt

 

Wilkommen beim BSBD

Aktuell sind 553 Gäste und keine Mitglieder online